ISO 9001:2015
SCC*
SoKa Bau

Herstellung von kohlenstoffhaltiger Formstoffen und Produkte

Diese Veröffentlichung wurde uns durch unser Partner Unternehmen DEMIN SRM GmbH zur VerfĂŒgung gestellt (www.demin-srm.de).

Von den Mitarbeitern unseres Unternehmens wurde ein prinzipiell neues Verfahren fĂŒr die Fertigung kohlenstoffhaltiger Formteile und -Stoffe erarbeitet. Dabei werden schĂ€dliche Bestandteile wie Kohlenteerpeche, Phenolharz sowie andere exotische organische Komponenten und FlĂŒssigkeiten ausgeschlossen. Außerdem wird keine weitere WĂ€rmebehandlung benötigt, die bei den traditionellen verfahrenstechnischen Prozessen bis zu 30 Tagen in Anspruch nehmen kann, wie zum Beispiel bei der WĂ€rmebehandlung der Graphitelektroden.

Anwendungsbereich des Verfahrens:

– feuerfeste Stoffe – Herstellung der Periklas- und Dolomit-Kohlenstoff-Erzeugnisse mit Kohlenstoffgehalt von 2 bis 100%,

– isostatisches Pressen der Korund-Graphit-Erzeugnisse sowie Erzeugnisse mit anderer Zusammensetzung, wie Tauchrohre, Stopfen und andere Teile, die mit Metall-, Schlacken-, Glasschmelzen sowie mit sonstigen aggressiven Medien, bis zur 3500 °C hohen Temperatur, kontaktieren

– Fertigung der Einlagen fĂŒr Betonpumpen-Schieber,

– aber die wichtigste und aussichtsreiche Richtung – Herstellung der Kohlen- und Graphitelektroden sowie fĂŒr Aluminium-Herstellung, als auch fĂŒr die Gewinnung und Frischung von Stahl, Eisenlegierungen und von verschiedenen Mineralien und Oxyden in den Lichtbogenöfen, mithilfe von diesem Verfahren.

Wir laden die an der Weiterentwicklung bzw. an der EinfĂŒhrung dieses Verfahrens interessierten Unternehmen zur Zusammenarbeit zu gegenseitig vorteilhaften Bedingungen ein.